Über mich

Alexander von Hof

Das Grübeln liegt in der Natur des Menschen. 
Konfliktpotential ebenfalls.

Situationen die nicht nach unseren Vorstellungen verlaufen hinterfragen wir, meist noch stundenlang, obwohl der Arbeitstag längst beendet ist oder wir bereits im Bett liegen. Wir fragen uns was mit uns oder den Anderen nicht stimmt. 
Sind wir gut genug? Was hätte ich anders machen sollen, was hätte ich anders machen können und vor allem wie?
Diese inneren Konflikte bestimmen unbewusst unsere Stimmung, unsere Handlungsabläufe und unseren zwischenmenschlichen Kontakt. 

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt warum genau dieser eine Kollege Sie immer nervt? Warum Sie ausgerechnet bei diesem Kunden/Bewohner/Schüler nicht ruhig und gelassen bleiben können?

Meine Motivation besteht darin Ihnen die Sicherheit zu vermitteln, dass Sie der Schlüssel zur Bewältigung Ihrer eigenen Fragen und Gedanken sind. Ihre eigenen Motive, Grundhaltungen und Werte offen zu legen und gemeinsam zu reflektieren, denn Sie haben es in der Hand jede Situation zu einer erfolgreichen zu machen!

Lassen Sie uns diesen Weg gemeinsam gehen!

Beruflicher Hintergrund/Qualifikation

  • über 18 Jahre Berufserfahrung als Pflegekraft in der Altenhilfe bei einem kirchlichen Träger
  • seit 9 Jahren Vorsitzender einer betrieblichen Vertretung innerhalb der Altenhilfe
  • Zertifikatsstudium Mediation am EHV (Europäischer Hochschulverbund)
  • Weiterbildungsmodul Supervision am EHV
  • stetige Fort- und Weiterbildung z.B. gewaltfreie Kommunikation, Kirchenrecht, u.v.m.


Persönliches Engagement

  • Vorstandsmitglied der Vereinigung der Pflegenden in Bayern
  • Mitglied im Bundesverband Mediation (bmev)
  • Mitglied im Verband kirchlicher Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Bayern e.V.  (VKM)


Meine Haltung

  • empathische Grundhaltung, Sie haben die Möglichkeit frei über Ihre Gefühle und Gedanken zu sprechen
  • Raum für Emotionen - Sie dürfen so sein, wie Sie gerade fühlen und das darf auch gezeigt werden
  • Transparenz, Verlässlichkeit und Vertrauen bilden die Grundpfeiler unserer gemeinsamen Arbeit
  • einen lösungs- und handlungsorientierten Blick auf Ihre individuelle Situation
  • Ihre Stärken und Ressourcen stehen im Fokus unserer gemeinsamen Arbeit
  • individuelle, passgenaue Beratung zu Ihrer Situation, ohne das Überstülpen vorgefertigter Lösungen
  • Sie bestimmen den Weg und das Ziel

Meine Arbeitsweise

Meine Arbeitsweise richtet sich nach Ihren individuellen Bedürfnissen, daher ist es mir wichtig einen ersten Termin zur Anliegenklärung mit Ihnen zu vereinbaren. In diesem ersten Gespräch erläutere ich Ihnen meine Arbeitsmethoden sowie den organisatorischen Ablauf. Ein persönliches Kennenlernen stellt für mich zudem die Grundlage für eine offene und enge Zusammenarbeit dar, denn nur wenn wir eine gemeinsame Arbeitsbasis haben und die Sympathie vorhanden ist, sind Sie in der Lage sich innerhalb des Prozesses zu öffnen. Eine Entscheidung für eine Zusammenarbeit fällen Sie somit erst nach dem Erstgespräch.

Persönliche Fort- und Weiterbildung, sowie Inter- und Supervision gehören für mich zum Standard meiner professionellen und qualitativen Arbeit.